Trauma First (Traumacurriculum)

Allgemeine Informationen

  • Veranstaltungsort: Halle / Saale
  • Das Curriculum besteht aus sechs zweitägigen Wochenendseminaren und einem Abschlusskolloquium. Alle Module sind verpflichtend.
  • Insgesamt 110 UE Theoriemodule. Zusätzlich: 10 UE Supervision & Dokumentation eigener Behandlungsfälle.
  • Kosten 175 Euro je Seminartag. Bei Komplettzahlung zu Beginn der Veranstaltungsreihe wird ein Rabatt von 180,-Euro gewährt. Supervision ist in diesem Betrag nicht inbegriffen.
  • Alle zugelassen SupervisorInnen (OPK) werden akzeptiert.

Die Konzeption des Curriculums wurde entsprechend den Vorgaben der OPK Psychotraumatherapie Kinder und Jugendliche OPK entwickelt, so dass die Zertifizierung im Anschluss beantragt werden kann (120 UE, 3 Fälle). Die Akkreditierung der OPK wird für die einzelnen Blockseminare beantragt.

Traumacurriculum 2019/2020      

  • Blockseminar I 06./07. Dezember 2019: Theoretische Grundlagen und Diagnostik von Traumafolgestörungen bei Kindern und Jugendlichen, Ätiologiemodelle, bindungstheoretische Grundlagen, Beziehungsgestaltung (18UE)
  • Blockseminar II 10./11. Januar 2020: Akute Traumatisierung & Krisenintervention bei Kindern und Jugendlichen, Kindeswohlgefährdung & Kinderschutz, Akute Belastungsstörung, Versorgungsstrukturen (18UE)
  • Blockseminar III 21./22. Februar 2020: Entwicklungsangepasste Methoden zur Stabilisierung, Ressourcenaktivierung und Affektregulation, entwicklungstypisches Vorgehen in Einzel- und Gruppentherapie (Vorschul-, Grundschul & Jugendalter), Selbsterfahrung & Psychohygiene (18 UE)
  • Blockseminar IV 27./28. März 2020: Behandlung nonkomplexer PTBS bei Kindern und Jugendlichen: KVT Monotrauma, Einzel- und Gruppentherapie “Das Seefahrercamp 6-10″, IRRT bei Monotrauma (18 UE)
  • Blockseminar V 17./18. April 2020: Behandlung chronifizierter PTBS mit komplexer komorbider Symptomatik bei Kindern und Jugendlichen: KVT Komplextrauma, Einzel & Gruppentherapie “Das Seefahrercamp 6-10″, IRRT bei Komplextrauma (18UE)
  • Blockseminar VI 08./09. Mai 2020: In-vivo Expo, Arbeit mit Bezugspersonen, Reintegration & Zukunftsplanung, Selbsterfahrung & Psychohygiene plus Abschlusskolloquium (20UE)

 

ANMELDEFORMULAR19_20

Traumacurriculum 2018/2019      AUSGEBUCHT    

  • Blockseminar I 07./08. Dezember 2018: Theoretische Grundlagen und Diagnostik von Traumafolgestörungen bei Kindern und Jugendlichen, Ätiologiemodelle, bindungstheoretische Grundlagen, Beziehungsgestaltung (18UE)
  • Blockseminar II 18./19. Januar 2019: Akute Traumatisierung & Krisenintervention bei Kindern und Jugendlichen, Kindeswohlgefährdung & Kinderschutz, Akute Belastungsstörung, Versorgungsstrukturen (18UE)
  • Blockseminar III 22./23. Februar 2019: Entwicklungsangepasste Methoden zur Stabilisierung, Ressourcenaktivierung und Affektregulation, entwicklungstypisches Vorgehen in Einzel- und Gruppentherapie (Vorschul-, Grundschul & Jugendalter), Selbsterfahrung & Psychohygiene (18 UE)
  • Blockseminar IV 15./16. März 2019: Behandlung nonkomplexer PTBS bei Kindern und Jugendlichen: KVT Monotrauma, Einzel- und Gruppentherapie “Das Seefahrercamp 6-10″, IRRT bei Monotrauma (18 UE)
  • Blockseminar V 12./13. April 2019: Behandlung chronifizierter PTBS mit komplexer komorbider Symptomatik bei Kindern und Jugendlichen: KVT Komplextrauma, Einzel & Gruppentherapie “Das Seefahrercamp 6-10″, IRRT bei Komplextrauma (18UE)
  • Blockseminar VI 24./25. Mai 2018: In-vivo Expo, Arbeit mit Bezugspersonen, Reintegration & Zukunftsplanung, Selbsterfahrung & Psychohygiene plus Abschlusskolloquium (20UE)

Hier finden Sie Rezensionen zu dem Therapiemanual “Das Seefahrercamp 6-10″

degpt_rezension

knappe_zkjpp_2015_rezension-seefahrercamp